Juni 2012

Anett Münnich beim Pleinair in Polen

von Steffen Blunk (Kommentare: 0)

Die vernissage zum Abschluss des Pleinair

Insgesamt 13 Künstlerinnen und Künstler aus Warschau, Krakow, Poznan und anderen polnischen Orten, ein Künstler aus Belorussland und Anett Münnich aus den XTRO-Ateliers in Berlin haben neun Tage gemeinsam im polnischen Wielen gelebt und gearbeitet.

So unterschiedlich die Persönlichkeiten waren, so unterschiedliche Kunst wurde hergestellt. Ganz und gar abgeschieden, gut untergebracht und noch besser verpflegt gab es die besten Vorraussetzungen, sich allein auf die Kunst zu konzentieren und alle Eindrücke und Einflüsse künstlerisch in den Arbeiten umzusetzen. "Wir haben viel gesprochen und gearbeitet, zwischendrin und an den Abenden auch gelacht, getanzt und auf das, was wir sind und tun, angestoßen." Zur Vernissage am letzten Pleinairabend konnten Besucher und Unterstützer alle Arbeiten betrachten, die in diesen neun Tagen entstanden sind.

Drei Ihrer Arbeiten wird Anett Münnich in der Werksausstellung der XTRO-Ateliers im September präsentieren. Zwei weitere sind im polnischen Nachbarland verblieben und befinden sich jetzt in kommunalem und privatem Besitz.

tl_files/xtro-ateliers/Atelierfotos/Nachrichten/A Vernissage red.jpg